Integration von Flüchtlingen – der “Integrationskick”

Bereits seit April 2015 engagiert sich der SV Darmstadt 98 für Flüchtlinge in Darmstadt und der Region. Gemeinsam mit dem Fanprojekt und der Stadt Darmstadt wurde der „Integrationskick“ ins Leben gerufen. Einmal pro Woche kommen seitdem Flüchtlinge, Fans und Mitarbeiter des SV98 zusammen, um Fußball zu spielen, sich kennenzulernen und sich gegenseitig bei den Hürden des Alltags zu helfen.

Im August 2016 wurde dieses Engagement ausgeweitet und ein “Willkommensbündnis” im Rahmen des Projekts “Willkommen im Fußball” gegründet. Gemeinsam mit der TG Bessungen, dem Fanprojekt, der Stadt Darmstadt, der Stadt Weiterstadt und dem Sportkreis Darmstadt-Dieburg setzt sich der SV Darmstadt 98 seitdem noch intensiver für Geflüchtete ein.

Seitdem finden Geflüchtete in den beiden Amateurvereinen Anschluss. Was auch dort mit zusätzlichen und separaten Trainingseinheiten begann, hat in der Zwischenzeot eine tolle Entwicklung genommen. Bei der TG Bessungen sind zahlreiche Spieler in die aktiven Herren und Jugendmannschaften integriert. Zudem gibt es mit der FF Integra eine angedockte Hobbymannschaft. Auch der SV Weiterstadt war bis 2019 Teil des Bündnisses und hat sich durch die Intitiative der teilnehmenden Geflüchteten in der vergangenen Saison gar eine 3. Mannschaft gebildet, die am Spielbetrieb in der Kreisliga D teilnimmt. Da nun alle Mannschaften in den regulären Spielbetrieb integriert sind, ist das Projekt für den SV Weiterstadt erfolgreich zu Ende gegangen.

Über den Integrationskick hinaus werden gemeinsame Abende und Veranstaltungen angeboten, Spiele der Lilien besucht und andere Events genutzt um sich zu treffen und auszutauschen.

Als Schwerpunkt dieses Projektes fanden in den vergangenen Jahren Kurs zur Berufsorientierung statt, in denen die Teilnehmer mehr über die Berufe in Deutschland, ihre persönlichen Berufswünsche und Stärken erführen. Es fanden Kennenlernen mit Lilien-Partnern und simulierte Bewerbungsgespräche der Personaler statt. So konnten einige Teilnehmer mit Hilfe des Projektes und dem inkludierten Bewebungstraining in Arbeitsverhältnisse vermittelt werden.

„Willkommen im Fußball“ ist ein bundesweites Programm der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung für junge Geflüchtete, initiiert und gefördert von der DFL Stiftung und der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration. Das Programm „Willkommen im Fußball“ ermöglicht jungen Geflüchteten durch niedrigschwellige Angebote den Zugang zu Sport und unterstützt so die Integration und das gesellschaftliche Miteinander. Dabei setzt es auf Willkommensbündnisse. Dahinter steht die Kooperation eines Clubs der Bundesliga oder 2. Bundesliga mit lokalen Bildungsträgern, bürgerschaftlichen Initiativen oder kommunalen Akteuren sowie Amateurfußballvereinen.

Menü