Türchen 8

Mit der Rikscha zum Training der Lilien

Die Profis des SV Darmstadt 98 einmal live erleben? Ein Wunsch, der für Günther Haas in ganz besonderer Art und Weise in Erfüllung ging. Der Bewohner des Agaplesion Heimathauses wurde per Rikscha zum Trainingsgelände der Lilien gefahren. Warm eingepackt und mit einem Fan-Schal des SV 98 ausgestattet machte es sich Haas in der Rikscha gemütlich. Kai Mezger, Leiter Controlling des HDV Darmstadt, trat mächtig in die Pedale und kutschierte den Lilienfan quer durch Bessungen zum Merck-Stadion am Böllenfalltor.

Und so eine Rikscha sticht natürlich direkt ins Auge. Kurz nach dem Eintreffen am Bölle kamen die Lilien-Profis aus der Kabine, wurden auf den Mann in der Rischka aufmerksam und suchten prompt das Gespräch. Haas, jahrelanger Fan des SV 98, durfte die anschließende Trainingseinheit dann hautnah beobachten. „Das nette Team der Lilien ermöglichte uns, dass wir direkt am Spielfeldrand parken durften, statt hinten den Begrenzungsgittern“, freute sich Kai Mezger.  

Der außergewöhnliche Besuch blieb natürlich auch Dimitrios Grammozis nicht verborgen. So sprintete der Lilien-Coach quer über den Platz und nahm sich Zeit für einen kurzen Plausch mit Haas, für den es nach der Einheit rüber in den Fanshop des SV 98 ging. Für die Rikscha wurden sogar beide Türflügel geöffnet, sodass das Gefährt problemlos hineinkam.

Ein unvergesslicher Tag für Günther Haas und eine tolle Aktion – vermutlich nicht die letzte. Das nächste Lilien-Projekt samt Rischka-Tour ist bereits in Planung: ein gemeinsamer Stadionbesuch.

Menü