Bei uns sind Frauen gleichwertig – auch am Kassenhäuschen

Auf vielen Amateur-Sportplätzen ist es seit Jahrzehnten Usus, dass Frauen keinen Eintritt zahlen. Manch‘ eine Preisliste kennt auch die Unterscheidung in „Erwachsene“ und „Rentner, Jugendliche & Frauen“.

Was sicherlich mal nett gemeint war, ist bei heutiger Betrachtung aber schlicht aus der Zeit gefallen. Dass ein geschlechtsabhängiger Eintrittspreis nichts mit Gleichstellung zu tun haben kann, liegt auf der Hand. So suggeriert diese Regelung eher, dass die Frau am Sportplatz vielleicht nur das Anhängsel eines Mannes sei, wohlmöglich gar nicht wirklich am Spiel interessiert sei oder man auf den Eintritt verzichtet, um sie mit auf dem Platz zu locken und den sonntäglichen Hausfrieden nicht zu gefährden. Beim Profifußball, im Kino oder auf der Kirmes käme aber doch auch keiner auf die Idee, Tickets nach Geschlechtern zu verschenken? Natürlich kann man entscheiden, als Wertschätzung an Angehörige von Spielern Freikarten zu verteilen – aber doch eben nicht pauschal nach Geschlecht.

Für uns Lilien gilt: Jeder Zuschauer und jede Zuschauerin ist uns gleich wichtig. Daher werden wir – entgegen mancher Gepflogenheiten – auch in der kommenden D-Liga-Saison von Frauen den gleichen Eintrittspreis wie von Männern kassieren. Ungenommen dessen gibt es natürlich Ermäßigungen für Rentner, Jugendliche und anderweitig Bedürftige. Dazu gehört selbstverständlich auch, dass unsere Zuschauerinnen bei Auswärtsspielen sehr gerne den normalen Eintrittspreis bezahlen werden.

Wir freuen uns auf eine spannende Saison mit Euch allen!

Menü