Türchen 2

Vorlesetag mit Stritzel und Skarke in der Kita Liebfrauen

Für die Spieler Florian Stritzel und Tim Skarke ging es zurück in den Kindergarten – nicht etwa um zu spielen, sondern um den Kindern dort eine Freude zu machen und ihnen vorzulesen.

Die beiden Spieler wurden von den Kindern der Katholischen Kindertagesstätte Liebfrauen in Darmstadt bereits erwartet und mit der Lilien-Hymne „Die Sonne scheint“ freudig begrüßt. Die Kinder waren bereits Wochen im Voraus voller Vorfreude, so wurde der Eingangsbereich nicht nur mit Schals und Fahnen des SV 98 dekoriert, es gab sogar einen Altar mit dem eigens von den Kindern nachgebauten Merck-Stadion am Böllenfalltor. Nach der herzlichen Begrüßung ging es mit den Kindern in den Bewegungsraum, wo gemeinsam mit Stritzel und Skarke eine Vorstellungsrunde erfolgte.
Anschließend gab es ein Rundgang durch den Kindergarten. Die Kinder zeigten den Spielern alle Räume und Gruppen – wo sie basteln und wo ihre Fische wohnen. Die Gruppe wurde zwischen Skarke und Stritzel aufgeteilt um in gemütlicher Runde eine schöne Atmosphäre zum Vorlesen zu schaffen. Die Kinder suchten sich passend zu ihren Gästen Fußballgeschichten aus und hörten gespannt zu was die Spieler ihnen vorlasen. Um die Bilder aus den Büchern besser anschauen zu können, setzte sich Skarke kurzerhand auf den Boden und forderte die Kinder auf es ihm nach zu tun und so saßen sie ganz nah beisammen und lauschten der Geschichte.
Zum Abschluss unterschrieben die Spieler noch zahlreiche Autogramme. Nicht nur die Kinder, auch die Erzieherinnen ließen sich die Chance nicht nehmen, ein Andenken an diesen besonderen Besuch zu erhalten. Die Kinder verabschiedeten die Beiden wieder mit der Lilien-Hymne und bedankten sich mit einem selbst gemalten Fußballbild bei Stritzel und Skarke.

Eine gelungene Aktion, die nicht nur für die Kinder ein Highlight war, auch die Spielern hatten jede Menge Spaß.

Menü