Englische Woche auf dem Platz. Englische Woche auch für die Spieltagsaktionen von PEAK und dem SV 98. Und während die Lilien in den beiden Heimspielen innerhalb von 7 Tagen 4 Punkte sammelten, kamen im selben Zeitraum 17.856 Euro für den guten Zweck zusammen.

Rund um den 4:3-Erfolg gegen Arminia Bielefeld konnten 8810 Euro für den Verein Barrierefreies Dieburg gesammelt werden. Allein die vier Lilien-Tore brachten eine PEAK-Spende von 2000 Euro ein, für die drei Punkte spendeten sowohl der SV 98 als PEAK jeweils 750 Euro. 2694 Euro brachte der PEAK-Losverkauf ein, für den Restbetrag sorgten die Lilien mit der entsprechenden Restsumme.

PEAK-Geschäftsführer Axel Dohmann und Volker Harr (Vize-Präsident SV 98) übergaben den Scheck im Vorfeld des Spiels gegen Dynamo Dresden stellvertretend an Eva Rosenau vom Verein Barrierefreies Dieburg. Alle Infos zum Verein findet Ihr hier.

Das spektakuläre 3:3 der Lilien gegen Dynamo Dresden brachte den Lilien einen Last-Minute-Punkt und dem Deutschen Kinderhospizverein in Frankfurt 9046 Euro. Ein besonderer Dank gebührt dem Gastverein aus Dresden, der für die drei Auswärtstore am Böllenfalltor insgesamt 1500 Euro spendete. Den gleichen Betrag spendete PEAK für die drei Treffer der Lilien. Der 15.Saisonpunkt des SV 98 brachte jeweils 250 Euro von PEAK und dem SV 98. Mit 3273 Euro sorgte erneut der Losverkauf für die größte Teilsumme der schlussendlichen Gesamtsumme. Der Spendenerlös wird für die Qualifizierung und Weiterbildung der ehrenamtlichen Hospizmitarbeiter verwendet. Alle Infos zum Verein sind hier nachzulesen.

 

 

7 Meldung    

    




 
© 2016 SV DARMSTADT 98 E.V.