Im Rahmen des Heimspiels der Lilien gegen die Hertha fand auch die letzte Spieltagsaktion von PEAK und dem SV 98 für diese Saison statt.  Zum Abschluss konnte noch einmal die Marke von 10.000 Euro durchbrochen werden.

Insgesamt wurden 10.406,55 € für die Christophorus Schule Mühltal gesammelt. Die Christophorus-Schule ist eine Förderschule für Kinder und Jugendliche mit sonderpädagogischem Förderbedarf. In kleinen Klassen (5 - 12 Schüler) werden Kinder mit unterschiedlichen Entwicklungs- und Lernstörungen im gemeinsamen Klassenverband über 12 Schuljahre unterrichtet. 

Für den Großteil der Summe sorgten auch am 17. Heimspieltag die Lilien-Fans, die für 4212,55 Euro PEAK-Lose erwarben. Zudem spendete der Gastverein Hertha BSC 2000 Euro für die beiden Treffer, die der Hauptstadtclub am Böllenfalltor erzielte. Der SV 98 und PEAK sorgten mit ihren Spendenbeträgen für die schlussendliche Gesamtsumme.

Bereits vor Anpfiff der Partie übergaben PEAK-Geschäftsführer Axel Dohmann und Volker Harr (Vize-Präsident SV 98) einen Scheck in Höhe von 10958 an das Projekt Wegwarte Ried. Den ursprünglichen Spendenbetrag rundeten Dohmann und Harr bei der Übergabe auf 18.898 Euro auf. Alle Informationen zur Arbeit der Initiative findet Ihr auf  www.wegwarte-ried.de.

Durch die Spendensumme aus dem Spiel gegen Hertha wurden mittlerweile 453.484,56 € bei den sozialen Aktionen von PEAK und dem SV 98 gesammelt.

PEAK Übergabe

 





 
© 2016 SV DARMSTADT 98 E.V.