Am 24. April fand erneut eine Renovierungsaktion statt. Im Rahmen der Sozialkampagne „Im Zeichen der Lilie“ renovierte der SV 98 gemeinsam mit der Heag Holding AG im Übergangswohnhaus für obdachlose schwangere Frauen und Frauen mit Kindern. 

Das Übergangswohnhaus wird vom diakonischen Werk Darmstadt-Dieburg getragen und bietet in seiner Einrichtung insgesamt zehn obdachlosen Müttern und Schwangeren eine vorübergehende Unterkunft. Das Haus wurde am 01. Februar 2017 eröffnet und ist bereits komplett belegt. Um die Wohnqualität weiter zu steigern, halfen die Mitarbeiter von Heag und SV 98 dabei, den Bewohnern für die Zukunft einen separaten Spiel- und Aufenthaltsraum zur Verfügung zu stellen.

Zu diesem Zweck trafen sich am vergangenen Montag viele fleißige Helfer in der Otto-Röhm-Straße, wo das künftige Spielzimmer gestrichen, tapeziert und kindergerecht eingerichtet wurde.

„Ausgestattet mit einer Leseecke, Kreidetafel, Spielsachen, sowie einem Esstisch für entspanntes Beisammensein, eröffnet uns das Zimmer neue Möglichkeiten, um diverse Gruppenaktivitäten zu verwirklichen“, zeigte sich Nicole Fröhlich vom diakonischen Werk begeistert von der Aktion in der sozialen Einrichtung.

„Wir freuen uns sehr, heute unseren Beitrag geleistet zu haben. Ein solch wichtiges Projekt ist definitiv richtig investierte Zeit und richtig investiertes Geld“, so Prof. Dr. Klaus-Michael Ahrend, Vorstandsmitglied der Heag Holding AG, und Florian Holzbrecher (Leiter Marketing & Events beim SV 98) ergänzte: „Es ist immer wieder schön zu sehen, mit welchem Eifer und Freude die freiwilligen Helfer an den Aktionen im Zeichen der Lilie teilnehmen.“

Um eventuell anfallende, kleinere Anschaffungen tätigen zu können, wurde zum Abschluss der Aktion noch ein Scheck an das Übergangswohnhaus übergeben.

 

Hier die Video- und Fotoimpressionen der Aktion:

 


Renovierung





 
© 2016 SV DARMSTADT 98 E.V.