Unter den Zuschauern des letzten Härtetest der Lilien gegen den 1. FC Nürnberg befanden sich auch knapp 200 Flüchtlinge und Bewohner sozialer Einrichtungen. Im Rahmen der Sozialkampagne „Im Zeichen der Lilie“ hatte der SV 98 im Vorfeld zahlreiche Freikarten zielgenau verteilt.

Neben Flüchtlingen, die in Unterkünften in Darmstadt und Umgebung leben, erhielten auch zahlreiche Einrichtungen mit sozialem Schwerpunkt aus der näheren Umgebung Eintrittskarten für das Spiel am 16. Januar.

Florian Holzbrecher, Leiter Marketing & Events beim SV 98: "Aufgrund der Ticketknappheit bei Ligaspielen war das Testspiel eine gute Möglichkeit, den zahlreich bei uns ankommenden Anfragen gerecht zu werden und den Leuten den Besuch im Stadion zu ermöglichen.“

Bereits seit längerer Zeit veranstaltet der SV 98 gemeinsam mit dem Fanprojekt Förderabteilung einen wöchentlichen “Integrationskick“. Auch die Teilnehmer des Integrationsprojekts verfolgten das Nürnberg-Spiel auf Einladung der Lilien.

Von der Haupttribüne aus verfolgten die Gäste die Partie des SV 98 und hatten trotz der knappen Niederlage und kühler Temperaturen sichtlich Spaß an dem Geschehen auf dem Rasen im Merck-Stadion am Böllenfalltor.

    

                                                                                                                                    





 
© 2016 SV DARMSTADT 98 E.V.